Galerie:  Projekte > Architektur | Urbanistik

Freikarte, Fluchtpunkte

Elisa Bischof, Ann-Katrin Freude, Paul Jungwirth, Wolfgang Lang, Ursula Lechner, Christina Mittendorfer
Entwurfsprojekt SS 2013
Architektur | Urbanistik

Passend zum Motto des Festivals der Regionen, „Umgraben“, wurden utopische Projektarbeiten für, in, über und unter Eferding entwickelt. Schon Wochen vor dem Festival begann eine Neuvermessung von Eferding. Studierende durchkreuzten die Stadt mit Maßbändern, setzten sich an Stammtische, bestiegen Kirchtürme und durchsuchten die Stadtchronik nach Vorkommnissen.

„Freikarte, Fluchtpunkte“ erstellte mit Stadtbewohnenden kollaborativ eine ungeheure Karte von Eferding. Sie begann im Geheimen, stülpte sich zur Festivaleröffnung aus einem Container und wuchs schließlich über den Stadtplatz. Vor Ort wurden gemeinsam mit den EferdingerInnen Modelle gebaut, Maßstäbe wurden gewechselt, geheime Orte wurden freigelegt, Lücken geschlossen und Plätze untergraben. Ein utopisches Eferding entstand, wo sich Wolkenbügel zwischen Häuserzeilen spannen, Türme das gewohnte Gefüge der Stadt durchbrechen, gigantische Freiräume sich auftun und ungeahnte Sehnsüchte zu Raum werden.

Idee & Konzept
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Sabine Pollak

Projektbetreuung
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Sabine Pollak, Univ.-Ass. Mag. Lars Schmid und Mag. Johanna Reiner

Organisation
Silvia Mair und Jomo Zeil

Projektgruppe und Arbeiten
Elisa Bischof UP HIGH!
Ann-Katrin Freude Auf allen Ebenen – die Stadt erobern
Paul Jungwirth Aufbruch!
Wolfgang Lang Eferding 2100
Ursula Lechner Komm in die Gänge
Christina Mittendorfer Aufgerollt