Universität:  Organisation >  Institute > Raum und Design

Institut Raum und Design

Am Institut für Raum und Design sind die Studienrichtungen Architektur, Industrial Design scionic®, raum&designstrategien sowie Werkerziehung vereint. Die Verbindung derart vielfältiger Studienrichtungen und Wissensgebiete schafft ungewöhnliche Synergien, bietet den Studierenden ein breit gefächertes Angebot und den Studien, sowie der Universität ein Alleinstellungsmerkmal.
Die internationale Ausrichtung des Instituts fördert Austauschprogramme, die jeweiligen Studienangebote wirken anziehend auf Studierende aus der ganzen Welt. Internationale Netzwerke machen die Angehörigen des Instituts daher auch zu attraktiven PartnerInnen für vielfältige Projekte und führen zu Kooperationen mit Institutionen aus dem Kunst- und Kulturbereich, der Politik, der Industrie und der Wirtschaft.
Allen vier Studienrichtungen ist der Materialbezug, unterstützt durch gut betreute Werkstätten, die Vermittlung zeitgemäßer fachspezifischer Grundlagen, die Entwicklung projektorientierter Fragestellungen und Umsetzungsmethoden und das Interesse an Interdisziplinarität gemeinsam. Eine verstärkte internationale Ausrichtung trägt zunehmend Früchte. Es geht darum, diesen Austausch weiter zu fördern, zu vernetzen und durch Querdurchlässigkeit und Varianz für Studierende auch europaweit noch attraktiver zu gestalten.

Die Abteilung die architektur mit den Bereichen Architektur und Urbanistik ist während der Universitätsreform 2002 aus einer Meisterklasse entstanden. Mittlerweile bietet "die architektur" ein starkes projektorientiertes Bachelor- und Masterstudium mit einer soliden Grundausbildung und individuell wählbaren Schwerpunkten in modernem Holzbau (auch als postgradualer Universitätslehrgang „überholz“), Solararchitektur und Architektur in Entwicklungsländern (Studio BASEhabitat).

 

Industrial Design positioniert sich seit der Neuausrichtung im Sinne der Weiterentwicklung des Design-Begriffes als scionic®, um die Intention zu bezeichnen, aus Vorbildern der Natur – wissenschaftlich forschend – Inspiration zu generieren. Schwerpunktmäßig finden die erworbenen theoretischen Grundlagen Anwendung in konkreten Kooperationsprojekten mit der Industrie.

 

raum&designstrategien, die seit 2003 in dieser Form in Europa neue Studienrichtung, bietet ein Schnittstellenstudium zwischen Architektur, Kunst, Design und digital media an. Sowohl Phänomene im realen als auch im virtuellen Raum werden analysiert, definiert und realisiert. Charakteristisch für das integrierte Projektstudium sind Umsetzungsprojekte bereits während des Studiums, vertiefende Forschung ist im Rahmen der seit 2005 eingerichteten Plattform space&designstrategies-research ermöglicht.

 

Technik & Design / Werkerziehung kann in Kombination mit anderen Fächern als Lehramtsstudium absolviert werden. Dabei wird auf eine umfassende Aneignung materialbezogener Techniken und die Vermittlung formaler Phänomene in Bezug auf Raum und Design besonderer Wert gelegt.

Institutsleitung
Mag.art. Robert Hübner


Stellvertretende Institutsleitung

Mag.art. Elke Bachlmair

Kontakt
MMag. Karin Schneider
MO bis FR 8.00 bis 12.00 Uhr
institut-rud.office@ufg.ac.at
T: +43 (0) 732 7898 244
Mobil: +43 (0) 676 84 7898 244

Kunstuniversität Linz
Institut für Raum und Design
Hauptplatz 8
4010 Linz | Austria