Universität:  Organisation > forum Stipendium

2004

Mag.art. Marek Gut: Armprothese

Im Rahmen der Sponsionsfeier am 2.7.2004 wurde das Stipendium des Forums der Freunde und AbsolventInnen an Mag.art. Marek Gut vergeben. Der Preis in der Höhe von 10.000 Euro wurde von der Salinen AG gesponsert.
Sein Projekt setzt sich mit dem Verlust eines Körperteiles auseinander und soll dem Amputierten eine Alternative zu herkömmlichen Armprothesen geben. Die Prothese ist in ihrer Grundfunktion erweitert und verfolgt neben dem praktischem Nutzen einen hohen ästhetischen Anspruch. Dabei ist zu beachten, dass die Prothese eine technische „Übersetzung" des menschlichen Armes ist ohne diesen in seiner ohnehin einzigartigen Weise nachzuahmen.
Form, Farbe und die verwendeten Materialien stehen im Spannungsfeld zwischen Bionik und Sport. Der Mensch steht trotz aller technischer Aspekte im Vordergrund. Er erhält jedoch die Möglichkeit sich und seine Behinderung stärker zu individualisieren.
Marek Gut überzeugte mit seiner Diplomarbeit „Armprothese". „Der interdisziplinäre Zugang, der eine künstlerische und philosophische Betrachtungsweise weit über die Zweckorientiertheit eines Designobjektes ermöglicht", war wesentliches Argument für die Jurymitglieder Stella Rollig (Direktorin von Lentos Kunstmuseum Linz), Valie Export (Medienkünstlerin), Laurids Ortner (Ortner & Ortner Architekten) und Robert Hinterleitner für das Forum.

www.marekgut.com

Mag.art. Marek Gut

Downloads

Projektbeschreibung.pdf
Kurzbiografie.pdf

von links: Mag.art. Marek Gut, Mag. art. Robert Hinterleitner (Alumni Forum), Mag. Paul M. Rettenbacher (Salinen AG)